Archiv der Kategorie: Elektronik

Mini-Oszilloskop

Noch ein megaschnelles Oszilloskop

Mit diesem kleinen Oszillisokop kann man sich langsame Signalverläufe zwischen 0 und 5V anschauen. Die Abtastrate ist wie erwartet nicht sehr groß (~3kSa/s), aber immerhin reicht die Rate aus, um Audiosignale wunderschön wiedergeben zu können.

Lies den Rest dieses Beitrags

Quadruped

Nach dem Nano-Quadrocopter ein Mini-Quadruped

Vor einer Weile sah ich auf Hackaday einen winzigen und vom Prinzip her recht einfachen vierbeinigen Roboter, den ich unbedingt nachbauen wollte. Vierbeinige Roboter sind deshalb sehr einfach, weil sie keinen Gleichgewichtssinn wie zweibeinige Roboter brauchen. Dieser vierbeinige Roboter ist dazu noch sehr einfach aufgebaut. Es werden keine komplizierten Bauteile aus Plastik oder Metall benötigt, die Beine des Roboters sind aus handelsüblichen Servos aufgebaut.

Lies den Rest dieses Beitrags

Eine Saftpresse für alte Batterien

Oder warum man verbrauchte Batterien noch nicht wegwerfen sollte. Der Energiedieb!

Wer kennt das nicht? Kaum wurden die Batterien der Taschenlampe, des MP3-Players (aha, wer hat überhaupt noch so etwas?) oder der Fernbedienung durch neue ersetzt, geben diese bereits den Geist auf. Es scheint als hätten die Batterien eine Halbwertszeit eines kurzlebigen Isotops von wenigen Minuten. In Zeiten der Wegwerfgesellschaft denkt man sich natürlich nicht viel dabei, geht zum nächsten Supermarkt und kauft sich neue Batterien.

Lies den Rest dieses Beitrags

Die Trägheit des Auges – Persistence of View

Auf die Geschwindigkeit kommt es an.

Was macht man, wenn es am Wochenende draußen regnet und man nicht Longboard fahren oder Quadrocopter fliegen  kann? Richtig, man vertreibt sich seine Zeit mit einem kleinen Bastelprojekt. Ich hatte gerade einen AtTiny2313 und ein paar LEDs auf dem Schreibtisch liegen und wollte damit etwas einfaches basteln. Ein LED-Lauflicht? Nein, zu einfach und irgendwie sinnlos. Ein LED-Display? Wohl kaum, dafür hatte ich zu wenige LEDs. Moment, wie wäre es mit einem Display, das nur aus acht LEDs besteht und trotzdem Text anzeigen kann?

Lies den Rest dieses Beitrags

Jungfernflug des Nanocopters!

Gut Ding will Weile haben!

Nach mehr als zwei Jahren und unzähligen Stunden am PC zur Programmierung der Software ist es nun endlich soweit. Der kleine Quadrocopter, der nur aus einer Platine und aus vier Motoren besteht, fliegt! Die PID-Regelung zur Stabilisierung kann noch verbessert werden, aber das kleine Flugmodell ist jetzt schon flugfähig und mit ein bisschen Geschick gut steuerbar.

Hier das Video des Erstflugs:

Lies den Rest dieses Beitrags

Das megaschnelle Oszilloskop

Wie aus einem Arduino ein Oszilloskop wird.

Ok, ich geb’s zu. Die Überschrift ist zweideutig. Denn das Arduino-Oszilloskop ist mit 2500 sps (samples per second) alles andere als schnell. Aber das Herzstück meines Arduinos ist nunmal ein ATMega328p, weshalb diese Überschrift gewissermaßen gerechtfertigt ist. Auch wenn dieses Arduino-Oszilloskop nicht das schnellste seiner Klasse ist, kann es doch sehr hilfreich sein, wenn man sich mal den Verlauf eines elektrischen Signals genauer anschauen möchte.

Lies den Rest dieses Beitrags

Der QDC geht in die zweite Runde. Software!

Der Nano-Quadrocopter geht in die zweite Runde

(Die erste Runde findet ihr hier).

Nach langer Wartezeit gibt es jetzt endlich mal wieder ein paar Updates und sogar erste Codeschnippsel. Ich muss leidvoll gestehen, dass ich nur sehr langsam an diesem Projekt weiterkomme, aber was mittlerweile daraus geworden ist, seht ihr hier.

Lies den Rest dieses Beitrags

Der Nano-Quadrocopter

Oder mit minimaler Anzahl an Bauteilen in die Luft – Update 18. April 2013

Einen Quadrocopter kennen vielleicht viele von euch, aber kennt ihr auch einen Nano-Quadrocopter, der nur aus einer einzigen Platine und aus vier Motoren besteht? Wahrscheinlich eher nicht :) Die Idee ist nicht ganz neu und auch nicht meine eigene, trotzdem ist dieser Quadrocopter eine Selbstentwicklung von mir. Der Schaltplan, das Layout, die Lötarbeit und letztendlich die Software; eben alles was dazugehört.

Lies den Rest dieses Beitrags