Jungfernflug des Nanocopters!

Gut Ding will Weile haben!

Nach mehr als zwei Jahren und unzähligen Stunden am PC zur Programmierung der Software ist es nun endlich soweit. Der kleine Quadrocopter, der nur aus einer Platine und aus vier Motoren besteht, fliegt! Die PID-Regelung zur Stabilisierung kann noch verbessert werden, aber das kleine Flugmodell ist jetzt schon flugfähig und mit ein bisschen Geschick gut steuerbar.

Hier das Video des Erstflugs:

 

 

Veröffentlicht am Oktober 5, 2014 in Elektronik, Nano Quadrocopter und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Obercooles Projekt, Respekt !!
    Ich habe ebenfalls vor einen Quadcopter selbst zu bauen, wobei ich die Mechanik als Bausatz kaufen werde und nur die Programmierung bei mir liegen wird. Basieren soll der „Flieger“ dann auf einem Arduino (vermutlich Mega). Für mich ist dabei wichtig, nachdem ich mit zwei fertigen Quadros Flugerfahrung sammle, die Flugsteuerung und die Programmabläufe, insbesondere die Stabilisierung zu verstehen und dann auch wirklich hinzubekommen.

    Neben Deinem, habe ich auch noch ein anderes DIY-Projekt in dieser Richtung verfolgt. Dein Projekt finde ich sehr gut erklärt !
    Vielen Dank dafür !

    LG Jürgen

    • Danke, freut mich sehr, dass dir mein Projekt hilfreich ist. Ich denke, dass deine „Entwicklsungsreihenfolge“ die bessere ist. Ich hab zuerst mit dem Selbstbau-Quadro angefangen und danach erst mit einem größeren das Fliegen gelernt. Hätte ich schon vor dem Bau des kleinen Quadros Flugerfahrung gehabt, hätte das einiges im Lernprozess (auch was die Programmierung der Stabilisierung angeht) vereinfacht.

      Viel Erfolg mit deinem Projekt und halt mich mit deinem Quadro auf dem Laufenden :)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: